Berlin Mitte März

Bahnfahren. Verstörungstheorien lesen. Ankommen, Zeit vertr...
































Bahnfahren. Verstörungstheorien lesen. Ankommen, Zeit vertreiben, Familie treffen. Obst und Gemüse kaufen. Ausstelllungseröffnung Stillleben BRD. Chai Latte trinken, über Atheismus, Freundes- und Bekanntenkreise und Familie reden. Zwischen Bücherregalen entlang laufen und schließlich den Dom bestaunen. Lange Gespräche mit Blick auf Berlin, kaum Gespräche in der Gruft neben Kindersärgen. Spaziergänge am Reichstagsufer. Gesichter sehen, die man lang nicht sah, eine Stimme hören, die man lang nicht hörte. In trendigen Cafés sitzen. Viel laufen und nicht aufhören können, zu reden, immer neue Ansätze finden. Zusammensitzen, Weintrinken, Bachelor Finale gucken. Zwischendurch Seite für Seite in ein Manuskript schreiben. Und Unikram weiterführen. Durch Läden schlendern, Granatapfelsaft trinken, vegetarische Burger essen, Avocado Socken und Hannah Arendt Werke kaufen. Auf den Markt gehen, Antipasti kaufen, eine Waffel essen gehen. Sonnenspaziergänge. Bahnfahren. Am Bahnhof abgeholt werden und einen Strauß Blumen bekommen



You Might Also Like

1 x

COPYRIGHT


Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Texte und Fotos dem Urheberrecht.
Eine Vervielfältigung oder Verwendung dieser und deren Veröffentlichung ist nur nach vorheriger Genehmigung gestattet.
Ich distanziere mich hiermit von den Inhalten verlinkter Seiten.

© 2016, janetki@web.de

DISCLAIMER