Schwebe

Zwar ist's mehr grau, rau als adrett, doch klingen die Treppen nach Emotionen; wie Tanzen bauschiger Röcke auf Parkett; mehr als...




Zwar ist's mehr grau, rau als adrett,
doch klingen die Treppen nach Emotionen;
wie Tanzen bauschiger Röcke auf Parkett;
mehr als Tippen, Ertappen, als bloßes Vertonen.

Und wenn der Eindruck scheint und droht,
dass die Stadt nun sterbe,
bedenke, dass dies Tal in der Not,
sich bleicht, und neu bunt verfärbe.

Die Heimat unsers innern Kind
bleibt die Stadt der Bleiche,
auch als all vemeintlich voll Erkenntnis sind,
dass sie nicht mehr reiche.

So kann das Kind schon lang,
abseits von friedlich Engelschören,
wahren Tiefgang bloß im Klang
von Regentropfen hören.




You Might Also Like

0 x

COPYRIGHT


Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Texte und Fotos dem Urheberrecht.
Eine Vervielfältigung oder Verwendung dieser und deren Veröffentlichung ist nur nach vorheriger Genehmigung gestattet.
Ich distanziere mich hiermit von den Inhalten verlinkter Seiten.

© 2016, janetki@web.de

DISCLAIMER